Jahresberichte texten – mit Gefühl

Das Frankfurter Stadtschulamt sorgt dafür, dass Kleinkinder, Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler und auch Auszubildende einen Ort haben, an dem sie ungestört spielen oder lernen können. Dafür müssen denkmalgeschützte Gebäude umgebaut und saniert werden, Schulen umgelegt oder neu erbaut werden. Dafür müssen Konzepte für Kitas her und sich neueste pädagogische Ansätze in Räumlichkeiten widerspiegeln. Schulformen müssen geplant, Grundstücke gefunden werden.

 

Jahresberichte texten – mit Gefühl

 

Und weil sich Frankfurt und seine Bürgerinnen und Bürger kontinuierlich verändern, muss die Stadt Schritt halten; die neue Bedürfnisse erkennen und geeignete Maßnahmen einleiten. Keine leichte Aufgabe! Damit das weitestgehend reibungslos läuft, sind viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen überaus bemüht und geben ihr Bestes. Jeden Tag. Ich hatte die Freude, für das Stadtschulamt aktiv werden zu dürfen und erhielt den Auftrag, den Jahresbericht zu texten. Über mehrere Wochen habe ich mich intensiv in das Thema eingearbeitet und entdeckt, wie spannend, elementar und facettenreich diese Arbeit ist. Meine Wirken als Texterin hat nun Früchte getragen:

Herausgekommen ist ein Jahresbericht, der sich sehen lassen kann – sowohl formal in Form von schöner Gestaltung, Fotografien und Texten :), als auch inhaltlich. Er zeigt auf, was die Stadt 2015 alles auf die Beine gestellt hat – für die Kleinsten und die Größeren. Und das mit großem Engagement und Gefühl.

 

11. November 2016